Lizenz für Click-Chemie
biomers.net hat eine weltweite Lizenz zur Durchführung von Azid-Alkin Click-Reaktionen an Nucleinsäuren von baseclick erworben. Diese Lizenz beinhaltet sowohl die Synthese modifizierter Oligos durch kupferkatalysierte Click-Chemie als auch die Bereitstellung von clickfähigen Oligos und Durchführung der Click-Reaktion zu Forschungszwecken. Insbesondere ist auch die Technologie zur internen Click-Modifikation von Nucleinsäuren an den heterocyclischen Basen (über 5-Alkynyl-Pyrimidine) in der Lizenz enthalten. biomers.net kann damit das gesamte Portfolio an click-modifizierten Oligos anbieten.
IHR PARTNER FÜR OLIGONUCLEOTIDE.
SCHNELL, KOMPETENT UND ZUVERLÄSSIG!
Nutzen Sie die Vorteile moderner Synthesetechnik:
Oligonucleotide mit allen gängigen Modifikationen zu vernünftigen Preisen und in verlässlicher Qualität. Oligos für PCR, kurz und schnell geliefert, bieten wir Ihnen ebenso wie hochwertige modifizierte RNAs, natürlich auch Sonden und Probes für qPCR und FISH sowie zuverlässige Klonierungsoligos in (fast) jeder Länge.
Wenn es um Oligonucleotide geht:
biomers.net - mehr brauchen Sie nicht!
Duplex Stabilität
Um die Affinität und Stabilität eines DNA-Duplexes zu erhöhen, gibt es eine Auswahl verschiedener modifizierter Basen, die eine Verbesserung der Hybridisierung erzielen:
- Minor Groove Binder (MGB)
- C-5 Propynyl-Pyrimidine (pdC, pdU)
- Aminoethyl-Phenoxazin-Desoxycytidin (AP-dC, (G-clamp))
- 5-Methyl-Desoxycytidin (5-Me-dC)
- 2-Amino-Desoxyadenosin (2-Amino-dA)
Antisense Oligos mit 2´-O-MOE Modifikation
- erhöhte Stabilität gegen enzymatische Degradation in vitro
- Verbesserung der Verteilung in der Zelle
- größere Affinität zu komplementärer RNA

[Mehr...]
BMN-Quencher von biomers.net
Neben der breiten Auswahl verfügbarer Quencher bietet biomers.net auch hervorragende Alternativen an.
Unsere biomers.net Quencher-Serie deckt mit den fünf BMN-Quenchern nahezu den kompletten Wellenlängenbereich des sichtbaren Lichts ab:
BMN-Q460 (400-530 nm) , BMN-Q535 (480-580 nm), BMN-Q590 (550-650 nm), BMN-Q620 (480-720 nm) und BMN-Q650 (550-720 nm)
PNA Oligos
Moleküle mit hoher Affinität und Sequenzselektivität zu
DNA- oder RNA-Molekülen

PNA zeigen bemerkenswerte Hybridisierungseigenschaften, sodass sie für viele Anwendungen interessant sind:

- Fluoreszenz-in-situ-Hybridisierung
- Antisense/Antigen Wirkung von PNAs
- SNP-Detektion
[Mehr...]
Frühaufsteher Rabatt
Zwischen 6:00 und 9:30 Uhr erhalten Sie einen Rabatt von 5% auf alle Ihre Bestellungen !
Literaturhighlights
Protokolle, interessante Literatur und weiterführende Informationen rund um das Thema Oligonucleotide.

- Smart-Seq für Transkriptom-Analysen (Picelli et al., 2014)
- Mediator Probe PCR (Faltin et al., 2012)
- MiL-FISH: Multi-labelled Oligonucleotide (Schimak et al., 2015)
DNA-Oligos
- unmodifizierte DNA-Oligos
- kurze und extra lange Oligos
- XXL-DNA (10-500 mg)
- Sequenzmodifikationen
- Wobbles
RNA-Oligos
- unmodifizierte RNA bis 120 Basen
- RNA-Oligo Annealing
- XL- und XXL-RNA (5-50 mg)
- RNA-Modifikationen
- 2´-modifizierte RNA
qPCR-Sonden
- Dual-Labelled Oligos
- Double Quenched Probes
- Molecular Beacons
- Scorpions
- FRET Probes
- PCR Blocker
PNA-Oligos
- Peptide nucleic acid Oligomere (PNA)
- 6-25 Basen Länge
- verschiedene Modifikationen
- extreme Stabilität
FISH-Sonden
- Fluoreszenz-Sonden
mono-, dope-, tetraProbes
- multiProbes
- HRP-Sonden
- OligoPool 48 für smFISH Anwendungen
5-EdU -
Click-Modifikation
Alternative Kopplung für mehrfach markierte Oligos über die Click-Basen
5-Ethinyl-dU, 5-Octinyl-dC
und 5-Octinyl-dU

[Mehr...]